AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der myKey GmbH für Vertragsschlüsse auf www.myKey.shop

1.     Geltungsbereich

Für alle Bestellungen durch Verbraucher und Unternehmer (KUNDE) über den Online-Shop auf www.myKey.shop gelten die nachfolgenden Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB).

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass myKey nochmals auf diese hinweisen muss. Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, wird deren Geltung hiermit ausdrücklich widersprochen; diese werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn myKey diesen ausdrücklich zustimmt.

2.     Vertragspartner, Vertragsschluss

Der Vertrag wird zwischen myKey GmbH (myKey) und dem KUNDEN abgeschlossen. Mit Einstellung der Artikel in den Online-Shop gibt myKey ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese ab. Der KUNDE kann die Artikel zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und seine Eingaben vor Absenden der verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem der KUNDE die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzt. Der Vertrag kommt zustande, indem der KUNDE durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annimmt. Unmittelbar nach Absenden der Bestellung erhält der KUNDE eine Kaufbestätigung per E-Mail. Hinsichtlich der Verwendung der zur Kaufabwicklung erforderlichen Daten gelten die Datenschutzlinien von myKey.

3.     Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen sind Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Der Vertragstext wird von myKey nicht gespeichert.

4.     Lieferbedingungen

4.1.   OEM-Software

Die Lieferung der bestellten Artikel erfolgt nach Zahlung des KUNDEN durch Zurverfügungstellung eines zugehörigen Produkt-Keys und entsprechenden Links zum Download per E-Mail an den KUNDEN. Ein physischer Versand der Produkt-Keys – ausgenommen bei entsprechend gekennzeichneten Artikeln und Angeboten – erfolgt nicht. myKey archiviert jedoch für den KUNDEN die zugehörigen Zertifikate treuhänderisch und wird diese nur bei Bedarf an den KUNDEN aushändigen.

4.2.   Volumenlizenzen

Die Lieferung der bestellten Artikel erfolgt nach Zahlung des KUNDEN durch Zurverfügungstellung eines zugehörigen Produkt-Keys und entsprechenden Links zum Download per E-Mail an den KUNDEN. Im Falle eines Software-Audits durch den Softwarehersteller stellt myKey die zugehörigen Legitimationsdokumente zum Nachweis zur Verfügung.

4.3.   Hardware

Die Lieferung der bestellten Artikel erfolgt nach Zahlung des KUNDEN gemäß den Versandbedingungen von myKey.

5.     Bezahlung

Im Online-Shop stehen dem KUNDEN folgende Zahlungsarten zur Verfügung:

5.1.   Zahlung per Kreditkarte

Mit Abgabe der Bestellung übermittelt der KUNDE gleichzeitig seine Kreditkartendaten. Nach Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber fordert myKey unmittelbar im Anschluss an die Bestellung das Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automatisch durchgeführt und die Kreditkarte des KUNDEN entsprechend belastet.

5.2.   Zahlung per PayPal

Im Bestellprozess wird der KUNDE auf die Webseite des Online-Zahlungsanbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, muss der KUNDE dort registriert sein bzw. sich zunächst registrieren, sich mit seinen Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an myKey bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordert myKey PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Weitere Hinweise erhält der KUNDE beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach durch PayPal automatisch durchgeführt.

5.3.   Zahlung per SOFORT Überweisung

Nach Abgabe der Bestellung wird der KUNDE auf die Webseite des Online-Zahlungsanbieters SOFORT Überweisung weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über SOFORT Überweisung bezahlen zu können, muss der KUNDE über ein für die Teilnahme an SOFORT Überweisung freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an myKey bestätigen. Weitere Hinweise erhält der KUNDE beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von SOFORT Überweisung durchgeführt und das Konto des KUNDEN entsprechend belastet.

6.     Gewährleistung und Garantien

Soweit nachstehend nicht ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Ist der KUNDE Verbraucher, gilt eine Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei gebrauchten Sachen von einem Jahr ab Lieferung der bestellten Artikel als vereinbart. Ist der KUNDE Unternehmer, gilt der Kauf unter Ausschlusses von Gewährleistungsansprüchen als vereinbart.

Für die von myKey zur Verfügung gestellten Serverlinks zu Dritten wird keine Gewähr übernommen. Dies gilt insbesondere dann, wenn diese vorübergehend nicht erreichbar sein sollten oder deren Funktionalität eingeschränkt ist.

Gegenüber KUNDEN gelten als Vereinbarung über die Beschaffenheit der Artikel nur eigene Angaben von myKey und die Produktbeschreibungen des Herstellers, die in den Vertrag einbezogen wurden; für öffentliche Äußerungen des Herstellers oder sonstige Werbeaussagen übernimmt myKey keine Haftung.

Ist der Artikel mangelhaft, leistet myKey zunächst nach Wahl Gewähr durch Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder durch Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung).

Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch myKey, deren gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurde

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist
  • bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)
  • im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden sich beim Artikel und auf besonderen Informationsseiten im Online-Shop.

Kundendienst: siehe Impressum

7.     Haftung

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch myKey, deren gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht werden, haftet myKey stets unbeschränkt

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung,
  • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten), durch leichte Fahrlässigkeit von myKey, deren gesetzliche Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

8.     Streitbeilegung gegenüber Verbrauchern

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Verbraucher unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. myKey ist bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Zuständige Stelle in Österreich ist die Schlichtung für Verbrauchergeschäfte, Mariahilfer Straße 103, Stiege 1 / Top 18, A-1060 Wien, www.verbraucherschlichtung.at

9.     Schlussbestimmungen / gültige Sprachfassung

Für alle Vertragsschlüsse gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

myKey stellt den KUNDEN die AGB in verschiedenen Sprachfassungen zur Verfügung. Bei Abweichungen zwischen der deutschen und der englischen Fassung einerseits und der französischen und spanischen Fassung andererseits oder bei sonstigen Zweifelsfällen gelten die deutsche und englische Version als maßgeblich und rechtlich verbindlich.

Ist der KUNDE Unternehmer im Sinne des Unternehmensgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen myKey und dem KUNDEN der Geschäftssitz von myKey.

Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit oder Durchführbarkeit der übrigen Bestimmungen. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung wird durch eine wirksame oder durchführbare Bestimmung ersetzt, die in ihrem wirtschaftlichen Gehalt der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung möglichst nahe kommt. Dasselbe gilt entsprechend für Regelungslücken in diesen AGB.

Stand: 01.03.2017